Prophylaxe

(Professionelle Zahnreinigung, Mundhygieneberatung)
Vorbeugung (=Prophylaxe) ist der beste Schutz zur Vermei­dung von Krankheiten. Dazu gehört die tägliche Zahnpflege zu Hause, aber auch die professionelle Zahnreinigung durch speziell ausgebildete Fachkräfte, um Ihre schönste Visitenkarte – nämlich Ihr strahlendes Lächeln – dauerhaft zu behalten. Mindestens zweimal im Jahr empfehlen wir „Zahnwellness“ für einen wirkungsvollen Schutz der eigenen Zähne bis ins hohe Alter.

Füllungstherapie

(hochwertige, zahnfarbene Füllungen)
Selbst bei regelmäßiger Prophylaxe und häuslicher Zahnpflege lautet die Diagnose beim Zahnarzt ab und zu trotzdem „Karies“: ein kleines Loch im Zahn… Was nun?
Anstatt der altbekannten grauen Amalgammasse gibt es inzwischen gut belastbare zahnfarbene Füllungsmaterialien aus Kunststoff – eigentlich Komposite (engl. composite = zusammengesetzt), deren Hauptmaterialanteil aus kleinsten Keramik- und Quarzpartikeln besteht. Diese werden über ein spezielles Ätz-Klebeverfahren im Zahn befestigt und bieten so eine qualitativ und ästhetisch gute Versorgung für kleinste und kleine anfallende „Ausbesserungsmaßnahmen“, die auch an Milchzähnen vorgenommen werden können.

Ästhetische Zahnheilkunde

(vollkeramische Restaurationen, Inlays, Veneers)
Die Beseitigung auffälliger ästhetischer Probleme ergibt sich vielfach aus der medizinisch notwendigen Behandlung von Schmelzdefekten. So sehen beispielsweise Absplitterungen der Schneidekanten nicht nur unschön aus, sondern können den Zahn für Karies noch anfälliger machen. Mit Veneers (keramischen Verblendschalen auf den Frontzähnen) und Inlays (Einlagefüllungen aus Keramik in den Seitenzähnen) kann natürliche Zahnhartsubstanz praktisch unsichtbar und vollwertig ersetzt werden. Der Werkstoff Keramik ist bioverträglich, kann keine Allergien auslösen und zeigt im Gegensatz zu Kompositen (Kunststofffüllungen) auch nach Jahren im Mund keine größeren Verschleißerscheinungen als die eigenen natürlichen Zähne.

Zahnersatz

(Kronen, Teilkronen, Brücken, Teleskoparbeiten, Prothesen)

Kronen und Brücken
Zerstörte oder sogar völlig fehlende Zähne können mit Hilfe von Kronen und Brücken praktisch unsichtbar ersetzt werden.
Passgenau im Dentallabor hergestellt ermöglicht dieser Zahnersatz eine perfekte Funktion, „unsichtbare“ Ästhetik, Langlebigkeit und ein völlig natürliches Zahngefühl – egal ob beim unbeschwerten Lachen, Essen oder Sprechen.
Lösungen bei Teil- und Vollprothesen
Perfekt angepasste Teil- und Vollprothesen haben mit der Klischeevorstellung der herausnehmbaren „Dritten“ praktisch nicht mehr viel gemein – berücksichtigen sie doch die natürlichen Bewegungen des Kauapparates genauso wie die Lautbildung beim Sprechen. Wo festsitzender Zahnersatz nicht möglich oder erwünscht ist, stellen diese individuell angepassten Prothesen eine hochwertige ästhetische Alternative dar.

Parodontologie

(Parodontitis-Behandlungen)
Liegt bereits eine schon länger bestehende Entzündung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates vor, kommt es zum Knochenrückgang. Dieses Krankheitsbild bezeichnet man als Parodontitis.
Um diesem Knochenabbau und im schlimmsten Fall einem weiteren Zahnverlust vorzubeugen, werden unter örtlicher Betäubung die Zahnfleischtaschen mit speziellen Instrumenten gereinigt und die bereits freiliegenden Wurzeloberflächen von anhaftenden Bakterien und Ablagerungen befreit und geglättet.

Endodontie

(Wurzelkanalbehandlungen)
Ist der Karies tief in den Zahn eingedrungen, hat den Zahnnerv schon erreicht oder sogar bereits zu einer Entzündung des Zahnmarks (Pulpa) geführt, muss eine Wurzelkanalbehandlung erfolgen. Voraussetzung für den Erhalt des Zahnes ist in diesem Fall die vollständige Säuberung des Zahninneren und die bakteriendichte Füllung des Wurzelkanals bis zur Wurzelspitze.
Eine Wurzelbehandlung ist entgegen allgemeiner Meinung nicht schmerzhaft. Der betreffende Zahn wird ausreichend betäubt. Auch kann in der überwiegenden Anzahl der Fälle auf weitere chirurgische Eingriffe verzichtet werden.
Neue Methoden und Instrumente haben die Prognose solcher Behandlungen verbessert, da die oft engen und gebogenen Kanäle mit modernsten Instrumenten erweitert und von Bakterien befreit und gereinigt werden können.

Bleaching

(schonende Aufhellung der Zähne)
Hartnäckige Verfärbungen der Zähne, die durch eine professionelle Zahnreinigung nicht zu entfernen sind, können mit Hilfe von Aktivsauerstoff aufgehellt werden – absolute Vorraussetzung sind gesunde, kariesfreie Zähne und dichte Füllungen.

Prothetische Versorgung bei Implantatlösungen

(Einzelzähne und Prothesen)
Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, etwa acht bis sechzehn Millimeter lang. Sie werden ambulant und schmerzfrei unter örtlicher Betäubung eingesetzt.
Implantate bestehen aus dem körperverträglichen Metall Titan und verwachsen beim Einheilen fest mit dem umgebenden Knochengewebe. Nach einer Einheilungsphase von wenigen Wochen können auf diesen künstlichen Wurzeln Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden.